Anmelden oder Registrieren
Suche:
      Warenkorb  (leer)
 

AEOLUS / Künstler / André Henrich


André Henrich

André Henrich, geboren in Oberwesel am Rhein, studierte in der Klasse von Konrad Junghänel an der Hochschule für Musik Köln, wo er 1998 das Diplom im Fach Musikpädagogik erhielt und 2000 seine Studien mit dem künstlerischen Diplom beendete.
Seit 2002 in Paris ansässig, konzertiert er heute als Solist sowie als Continuospieler und Kammermusikpartner mit Ensembles von internationalem Ruf (Les Arts Florissants, La Simphonie du Marais, Les Musiciens de Saint-Julien, Les Folies Françoises, Le Banquet Celeste, Opera Fuoco, Fuoco e Cenere u.a.). Er ist auf mehr als 40 CD-Einspielungen zu hören.
Als Solist tritt er mit diversen Instrumenten der Lautenfamile auf, mit einem Repertoire, welches vom frühen 16. bis zum 18. Jahrhundert reicht. Sein besonderes Interesse gilt der italienischen Lautenmusik um 1600, der französischen Lautenschule des 17. Jahrhunderts sowie der Musik von Silvius Leopold Weiss.. Darüber hinaus hat er an mehreren Uraufführungen zeitgenössischer Werke mitgewirkt. Solokonzerte gab er u.a. am Concertgebouw Brügge, beim Western Music Forum Hyderabad/Indien, im Rahmenn der Muziekbiennale Niederrhein, in Posen/Polen, beim Telemann-Zentrum Magdeburg sowxie in Japan.
André Henrich unterrichtet Laute und Theorbe am Konservatorium von Saint-Maur-des-Fossés sowie am PôlSup93 Aubervilliers / La Courneuve.

(4)
AE-10296

Vergine bella - Madrigali da sonar

AE-10126

AE-10066 "Joyssance vous donneray"