alt-tag
Azkoitia, Parroquia Santa María la Real
Die Cavaillé-Coll-Orgel der Kirche Santa María la Real in Azkoitia (Baskenland) ist das letzte Instrument der Firma, welches noch von Aristide Cavaillé-Coll persönlich entworfen wurde.

Bereits wenige Monate nach der Einweihung durch den Baron Fernand de la Tombelle im Frühjahr 1898 wurde die Firmenleitung des Hauses Cavaillé-Coll auf Charles Mutin übertragen.

Die Orgel hat 40 Register, verteilt auf 3 Manuale und Pedal und ist ein Paradebeispiel für den französischen-symphonischen Orgeltypus. Die Intonationsarbeiten führte Ferdinand Prince aus, damals Chefintonateur von Cavaillé-Coll. Das Instrument wurde bis heute in seiner ursprünglichen Form erhalten und stellt somit eines der bedeutendsten Klangdenkmäler aus der Reihe der Instrumente der Maison Aristide Cavaillé-Coll dar. Es zählt zu den lediglich vier Instrumenten, die von Cavaillé-Coll mit horizontalen Trompeten "en chamade" ausgestattet wurden. Zwei Schwellkästen (Positif und Récit) erlauben feinste dynamische Abstufungen und klangliche Nuancen für symphonische Orgelmusik.

Flautado Mayor 26

Violón 26

Flautado 13

Violón 13

Salicional 13

Flauta Armónica 13

Octava 6 ½

Compuestas 4h.

Cimbala 3h.

Trompeta Magna 26

Trompeta Real 13

Clarin 6 ½

Trompeta Armónica 13 (en Batalla)

Clarín Armónico 6 ½ (en Batalla)

Quintatono 26

Principal 13

Violón 13

Unda Maris 13

Violón 6 ½

Dulciana 6 ½

Octavín Armº 3 ¼

Campanillas 3h.

Trompeta 13

Fagot-Oboe 13

Corno de noche 13

Flauta Travesera 13

Viola de Gamba 13

Voz Angélica 13

Flauta Octav. 6 ½

Octavín Armº 3 ¼

Trompeta Armª 13

Clarín 6 ½       

Clarinete 13

Voz Humana 13

Contrabajo 26

Subajo 26

Bajo 13

Violón 13

Bombarda 26

Trompeta 13

Enganches:

I/P;II/P;III/P,II/I;III/I;III/II. Trémolo I-II. Oct. Grav. III/I,I/I, Tempestad

Leng. I,P,Batalla. Ped. expresión al II y III. Teclados man. de 56 notas y pedal de 30.