alt-tag
Frédéric Blanc
Schon in jungen Jahren improvisierte Frédéric Blanc am Klavier und an der Orgel, bevor er beschließt, sich ganz der Musik zu widmen.

Nach dem Studium an den Conservatoires von Toulouse und Bordeaux vervollkommnet er sein Orgelspiel insbesondere bei, André Fleury, Marie-Claire Alain und Marie-Madeleine Duruflé.

Blanc ist Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe, u.a. Preisträger beim internationalen Improvisationswettbewerd, Grand prix de Chartres (1996), Erster Grand prix beim internationalen Orgelwettbewerb der Stadt Paris.

Er führt eine aktive Karriere als Konzertorganist : Orgelkonzerte solo oder mit Orchester, Begleiter, Rundfunksendugen, Vorträge und Meisterklassen (Royal Academy of Music, london…) zur französischen Orgelmusik oder Improvisation in ganz Europa sowie in den USA. Außerdem wird er regelmäßig zu zahlreichen Festivals eingeladen : Friedrichshafen, Bonn, Chartres, Roquevaire, Toulouse-les-Orgues, Rom…

Frédéric Blanc ist Mitglied der Orgelkommission der Stadt Paris sowie der kommission für nicht unter Denkmalschutz stehende orgeln bei der Abteilung musik des französischen kultusministeriums.

Seine CD-Einspielungen bei motette, EMI, Aeolus, Baroque Notes wurden von den Rezenten gelobt, die ihn ihm einen der hervorragendsten orgelimprovisatoren der französischen Orgelschule sehen.

Er verfasste eine Gedenkschrift über André Fleury (L’Orgue - Cahiers et Mémoires) sowie eine Veröffentlichung mit memoiren und Schriften von Maurice Duruflé (Ed. Séguier, Paris) und rekonstruierte mehrere Improvisationen von Pierre Cochereau (Ed. Butz).

Seit januar 1999 ist Frédéric Blanc Titularorganist an der Cavaillé-Coll-orgel der Kirche Notre-Dame d’Auteuil in Paris, parallel dazu ist er musikalischer Leiter der Association Maurice et Marie-Madeleine Duruflé.