alt-tag
Hans-Martin Rux
Ein international anerkannter Spezialist an der (barocken) Naturtrompete.

Hans-Martin Rux (geb. 1965) studierte moderne Trompete bei Prof. Edmund Buschinger an der Düsseldorfer Musikhochschule und historische Trompeten bei Friedemann Immer an der Musikhochschule Köln. Ein Aufbaustudium für historische Aufführungspraxis in Hilversum schloß sich an.

Schon während seiner Studien widmete sich Hans-Martin Rux fast ausschließlich der barocken Naturtrompete, für deren Spiel er heutzutage einer der gefragtesten Interpreten ist. Als festes Mitglied von Concerto Köln und erste Wahl von Ensembles wie La Stagione, Il Complesso Barocco, Musica Antiqua Köln, Das Kleine Konzert und Musica Fiata ist Hans-Martin Rux in zahlreichen international renomierten Ensembles für Alte Musik zu Hause. Er ist auch regelmäßiger Gast bei Akademie für Alte Musik Berlin, Tafelmusik Toronto, Philharmonia Baroque Orchestra San Francisco, Orquestra Barocca die Sevilla, Il Fondamento etc.

Im Laufe seiner musikalischen Tätigkeit hat Hans-Martin Rux bereits bei mehr als hundert CD-Einspielungen mitgewirkt, u.a. das berühmte Telemann-Konzert mit Camerata Köln, Sonaten von Schmelzer und Biber mit Musica Fiata sowie zahlreiche der großen Bach-Partien, darunter mehrmals das Zweite Brandenburgische Konzert, u.a. mit dem französischen Ensemble „Café Zimmermann“.