alt-tag
Johanna Seitz
Johanna Seitz ist den historischen Harfen von der gotischen Harfe bis zur Pedalharfe „verfallen“, wobei ihr Schwerpunkt auf dem Spiel der mehrreihigen Barockharfen liegt.

Als Solistin und Continuospielerin konzertiert sie weltweit sowohl auf den bedeutendsten als auch auf kleinen Festivals, dokumentiert durch zahlreiche Rundfunkmitschnitte und CD-Einspielungen.

Sie spielt u.a. mit Collegium 1704, dem Freiburger Barockconsort, dem Freiburger Barock- orchester, Dorothee Oberlinger, Musica Fiata, Concerto Köln, dem Capricornus Consort Basel sowie mit den eigenen Ensembles nuovo aspetto und 33 zwo (mit Salterio). Sie spielt in den verschiedensten Kammermusikformationen sowie an Opernhäusern in ganz Europa. Ihre Ersteinspielungen wiederentdeckter Harfenkonzerte von Georg Christoph Wagenseil und Johann Wilhelm Hertel sind bei den Labels Accent bzw. AEOLUS erschienen.

Sie gibt Kurse an Hochschulen, z.B. am Mozarteum Salzburg, an der Musikhochschule in Kattowitz oder beim Wittenberger Renaissancemusikfestival sowie Fortbildungen für Musiklehrer. Darüber hinaus forscht sie nach Repertoire für ihr Instrument und ist Herausgeberin einer Harfenmusikreihe bei der Edition Wallhall. Im Juni ging das von ihr initiierte internationale Harfenfestival HarpCologne an den Start. Zudem organisiert sie eine kleine Konzertreihe in Wuppertal für den Kultur am Wendepunkt e.V..