Image Les deux Messes pour Orgue

Für seine Gesamteinspielung der beiden Messen von François Couperin hat Serge Schoonbroodt eine 4-manualige französische Barockorgel des späten 17.Jahrhunderts ausgewählt, deren Disposition fast identisch ist mit derjenigen der Orgel von Saint-Gervais zu Couperins Lebzeiten.

Der belgische Künstler spielte bereits vier andere CDs für Aeolus ein: J.P.Sweelinck, J.C.F.Fischer, und die kompletten Werke von G.Jullien (2 CDs). Alle seine Einspielungen erhielten exzellente Besprechungen (Diapason, Répertoire, Classica, Goldberg).

Schoonbroodt hat bei den beiden französischen Choreographinnen und Tänzerinnen Francine Lancelot und Christine Bayle die Einflüsse des französischen Barocktanzes auf die französische Orgelmusik des 17. und 18.Jahrhunderts studiert. Hieraus resultiert seine äußerst lebendige Darstellung dieser Musik, was diese neue Einspielung von den meisten anderen bislang erhältlichen Fassungen deutlich unterscheidet.