Image Organ works
€18,99 (inkl. MwSt.)

Nach einer drei Jahre währenden, grundlegenden Restaurierung (2014-2017) erklingt sie wieder: die berühmte Pierre-Schyven-Orgel von 1891 in der Kathedrale von Antwerpen. Mit Spannung wurde nun die erste Aufnahme nach der Restaurierung erwartet.

Am Abend des 13. April dieses Jahres konnten die etwa 1000 Besucherinnen und Besucher der Kathedrale von Antwerpen (darunter auch Aeolus-Produzent Christoph M. Frommen) wieder den Klängen des frisch restaurierten Instruments unter den Fingern des Titularorganisten Peter Van de Velde lauschen. Das Warten hatte sich gelohnt. Das Instrument hat durch einige kluge Maßnahmen (das Schwellwerk wurde um zwei Meter erhöht, das Gehäuse wurde um einen Meter nach vorne gerückt, ein ursprünglich vorgesehener aber niemals eingebauter großer Magazinbalg wurde ergänzt) an Kraft und Fülle gewonnen und setzt sich nun auch noch im hinteren Bereich des Kirchenraumes angemessen durch. Denn ein Mangel an Kraft wurde dem Instrument bereits bei seiner Einweihung 1891 nachgesagt. Insofern kann das Ergebnis der aufwendigen Restaurierung als durchaus gelungen bezeichnet werden!

Für die erste Einspielung nach der Restaurierung hat Peter Van de Velde Werke von Joseph Callaerts (1830 - 1901) ausgewählt. Aus historischem Grund, denn Callaerts war der erste Titularorganist dieses berühmten Instruments. Einige der hier aufgenommenen Werke sind sogar Ersteinspielungen (aus Manuskripten). Viele der Werke Callaerts' tragen Registrieranweisungen, die für die Schyven-Orgel der Antwerpener Kathedrale konzipiert sind und sich nur hier ganz exakt so darstellen lassen. Es wird also spannend sein, einen Vergleich "vorher - nachher" anzustellen!